AKTUELLES

So, 20.4.14, 13.30–14 Uhr, Bayern 2
 
HVW, Radiosendung 20.4.14, Bayern 2   In der Reihe “Bayern – Land und Leute”: Wiederholung der Sendung
Draußen waren die anderen – Kinder im Lager Föhrenwald
Dr. Sybille Krafft erzählt die Geschichte einer lange vergessenen jüdischen Nachkriegskindheit in Bayern.© Text: BR
 

Trenner

Mi, 23.4.14, 18 Uhr, LMU, Raum 112, Amalienstraße 73
“Eine bayerische Siedlung wird zum osteuropäischen Shtetl. Zur Geschichte des jüdischen Displaced Persons-Lagers Föhrenwald”: Vortrag der Berliner Historikerin und Föhrenwald-Fachfrau Dr. Juliane Wetzel an der Ludwig-Maximilians-Universität

zur Einstimmung s. auch “Der Rest der Geretteten in Föhrenwald” (1977) und die Föhrenwald-Chronik

Trenner

Mo, 28.4.14, 18.30 Uhr, Realschule Penzberg
Eröffnung der Fotodokumentation “Die Kinder vom Lager Föhrenwald” im Rahmen der Veranstaltungen zur Penzberger Mordnacht am 28.4.1945
Musikalische Umrahmung: Musikschule Penzberg
 
Die Ausstellung – geöffnet bis zum 9. Mai, täglich 9–17 Uhr – zeigt Fotos aus Privatbesitz und aus internationalen Archiven. Die historischen Bilder geben einen berührenden Einblick in die Geschichte einer lange vergessenen jüdischen Nachkriegskindheit in Bayern.

Weitere Einzelheiten zur Ausstellung: Aktivitäten 2013

Bild re.: Die Zwillinge Sonja und Rosa Moczydlower

  BaWa, Fotodokumentation "Die Kinder vom Lager Föhrenwald"

Trenner

 
Fr, 9.5.14, 19 Uhr, Kulturbühne Hinterhalt, Gelting
 
Liebe Mitglieder,
auch in diesem Jahr organisieren wir wieder einen großen Benefizabend zugunsten des Föhrenwalder Erinnerungsprojekts.
 
BaWa, Logo Kulturbühne Hinterhalt, Gelting   Zum Gedenken an die Bücherverbrennung wird am Freitag, den 9. Mai,
ab 19 Uhr in der Geltinger Kulturbühne Hinterhalt
eine ganz besondere Veranstaltung stattfinden: Im 5-Minuten-Takt lesen Prominente aus Werken verfemter AutorInnen, dazu gibt es Musik, historische Informationen, einen Kurzfilm und ein bayerisch-jüdisch-türkisches Büffet.

Der Erlös kommt dem Aufbau des Begegnungs- und Erinnerungsortes BADEHAUS in Wolfratshausen-Waldram zugute.

Im vergangenen Jahr haben wir diesen Gedenkabend – s. Flyer – mit sehr großem Erfolg durchgeführt: 200 Gäste waren anwesend, und die Presse hat die Veranstaltung geradezu überschwänglich gelobt (vgl. Aktivitäten 2013). Heuer konnten wir als Schirmherren Dr. Max Mannheimer und Landrat Josef Niedermaier gewinnen, die auch anwesend sein werden. Bisher haben zugesagt:

Die SchriftstellerInnen Amelie Fried, Peter Probst und Prof. Johano Strasser, der DP-Zeitzeuge und Raubgutforscher Leibl Rosenberg, der Filmemacher Walter Steffen, der Kabarettist Claus Steigenberger, der Musiker Josef Brustmann, der Laiendarsteller Hermann Paetzmann, der Aktionskünstler Wolfram Kastner, die Kulturschaffenden Lia Schneider-Stöckl und Traudl Bergau, der Präsident der Kath. Stiftungsfachhochschule Prof. Egon Endres, der ev. Gemeindepfarrer Dr. Theo Heckel, die RedaktionsleiterInnen aller regionalen Zeitungen sowie SchülerInnen des Gymnasiums Geretsried mit ihrem Rektor.

Für Mitglieder von Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald, Historischer Verein Wolfratshausen, KIL Kulturverein Isar Loisach, Kulturbühne Hinterhalt und Siedlergemeinschaft Waldram bieten wir einen besonderen Service an: Bei einer verbindlichen Anmeldung unter info@badehauswaldram.de sind wir bereit, Karten zu reservieren, so dass Sie nicht zu den Vorverkaufsstellen gehen müssen. Allerdings müssen wir uns darauf verlassen können, dass Sie den Eintritt von 20 € bis zum 22. April auf unser Vereinskonto überweisen:

Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald,
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen,
Konto 11278660, BLZ 70054306,
Stichwort: Bücherverbrennung.

Reservierungen nach diesem Zeitpunkt sowie eine Rückzahlung der Spende sind nicht möglich. Die Karten gehen dann in den freien Verkauf.

Wir würden uns freuen, Sie im “Hinterhalt” sehen zu können,
und wünschen frohe Ostern!

Nuray Kalkan, Dr. Sybille Krafft,
Assunta Tammelleo und Andrea Weber

BaWa, Ostern 2014
Videoclip 2013: Claus Steigenberger liest Kurt Tucholsky
 

Trenner

Mi, 14.5.14, 0–0.45 Uhr – BR-alpha
 
HVW, TV-Sendung 14.5.14, br-alpha   Alpha-Forumsgespräch von Dr. Sybille Krafft mit Coco Schumann
Coco Schumann ist einer der letzten Zeitzeugen des Holocaust. Sein Weg führte ihn vom Berliner Jazz-Underground zu den Ghetto-Swingers nach Theresienstadt, von Auschwitz nach Dachau. Bei Kriegsende ist er auf dem “Todesmarsch” bei Wolfratshausen befreit worden.
Zum Nachlesen: “Wer den Swing in sich hat, kann nicht mehr im Gleichschritt marschieren.” – Ein Zeitzeugengespräch vom 21.7.2011
 

Trenner

9.4.14 – Lions fördern Badehaus-Projekt Waldram-Föhrenwald

“Vor kurzem überreichte der Vorstand des Lions-Clubs Wolfratshausen-Geretsried Dr. Sybille Krafft, Vorsitzende des Vereins “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald”, einen Scheck über € 1.000.


BaWa, Spende Lions Club Wolfratshausen-Geretsried

Carlota Hagemeyer (li.), Dr. Sybille Krafft und Wolfgang Fröhlich

Die Mitglieder des Lions-Clubs ließen sich in einem Vortrag von der Begeisterung der Referentin über dieses regional und überregional wichtige Projekt anstecken. Denn jeder sollte die Geschichte des besonderen Ortes, das ehemalige Lager Föhrenwald, kennen.

Ziel des Fördervereins ist es, in dem ehemaligen Badehaus am Wolfratshauser Kolpingplatz eine zeitgeschichtliche Dokumentations- und Begegnungsstätte einzurichten. Die geschätzten Kosten für das Projekt liegen bei 1,2 Mio EUR. Die Stadt Wolfratshausen hat einen Zuschuss von 500tsd EUR zugesagt, wenn auch die restliche Finanzierung gesichert ist.

Einen finanziellen Baustein auf dem Weg zum Ziel überreichten nun Carlota Hagemeyer (links im Bild) und Wolfgang Fröhlich an Dr. Sybille Krafft.”

gez. Barbara Haubold, Lions Club Wolfratshausen-Geretsried, Öffentlichkeitsarbeit 2013/2014

Trenner

BADEHAUS Waldram-Föhrenwald: Jetzt spenden!

Aufruf

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
unser großes Ziel ist es, das alte jüdische Badehaus in Waldram zu einem modernen Dokumentationszentrum über das ehemalige Lager Föhrenwald und die Nachkriegsgeschichte der Region auszubauen.

BaWa, Badehaus Waldram-Föhrenwald, Kolpingplatz, Aufruf
Die katholische Kirche überlässt uns das Gebäude zu diesem Zweck.
 
Die Gemeinde Wolfratshausen hat zugesagt, das Projekt mit etwa einem Drittel der Umbaukosten zu unterstützen. Diese Zusage ist an die Bedingung geknüpft, dass wir genügend öffentliche und private Finanzmittel zusammenbekommen, um den Rest der nötigen Investitionen zu decken.

BaWa - Projektbeschreibung – Einzige Fassadenänderung

Die Projektbeschreibung finden Sie hier.
 
Deshalb hier unser Aufruf an Sie, liebe Besucherin, lieber Besucher:
Werden Sie Mitglied im Verein Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald.
Unterstützen Sie, nach Ihren Möglichkeiten, unser Projekt mit einer Spende.
Helfen Sie uns mit Ihren handwerklichen Fähigkeiten oder mit Sachspenden.
Bestellen Sie hier unten unseren monatlichen Newsletter, damit wir Sie direkt und persönlich über den Fortschritt des Projekts informieren können.
 
Es ist wichtig, die Erinnerung an die Schicksale der Menschen wachzuhalten,
die hier Zwangsarbeit leisten mussten,
die hier als Überlebende des KZ-Todesmarsches gerettet wurden,
die hier als jüdische DPs nach dem Holocaust wieder Lebensmut fassten,
die hier als Heimatvertriebene wieder eine neue Heimat fanden.

 
Wir bitten Sie deshalb: Tragen Sie zu diesem großen Erinnerungsprojekt nach Ihren Kräften bei.

Als gemeinnützig tätiger Verein können wir für Sach- und Geldspenden Bescheinigungen für das Finanzamt ausstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Sybille Krafft
Vorsitzende des Vereins Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.

Trenner

 

Trenner

Kleiner Kalender der bisherigen Aktivitäten

2014
Feb/März   Ausstellung im Jüd. Gemeindezentrum/München: Fotodokumentation “Die Kinder vom Lager Föhrenwald” mit Sonderveranstaltungen und Zeitzeugengesprächen
Februar   Leserbrief von Dr. Kaija Voss: “Nachdenken über den Denkmalschutz im Landkreis
2013
September   Tag des offenen Denkmals 2013
August   Ramadama im BADEHAUS!
Juni   Das BADEHAUS erhält für seine künftige Gedenkstätte das erste originale Exponat!
Juni   Jahreshauptversammlung
Mai   Benefizveranstaltung “80 Jahre Bücherverbrennung”
Feb/März   In Waldram: Fotoausstellung “Die Kinder vom Lager Föhrenwald”
2012
Oktober   Zeitzeugentreffen mit Max Mannheimer und Otto-Ernst Holthaus
Oktober   Erste Sachspende!
Oktober   Prominente Hilfe fürs BADEHAUS
August   Fotowettbewerb merkur-online
Juli   Aufmaß Kolpingplatz 8
Mai   Aufmaß Kolpingplatz 8
 

Trenner