≡ Menu

Willkommen!

So, 28.4.19 – 19 Uhr – Veranstaltung des Historischen Vereins Wolfratshausen im Erinnerungsort BADEHAUS
Gedenken an den Todesmarsch – Zeitzeugen berichten
Gegen Kriegsende wurden die KZ-Häftlinge aus Dachau und dessen Außenlagern auf einen Evakuierungsmarsch gezwungen. Qualvoll mussten sich die geschundenen Menschen Richtung Süden schleppen. Tausende starben dabei an Entkräftung oder wurden von den Wachmannschaften ermordet.

HVW/BfürB, 28.4.19, Gedenken Todesmarsch

Mit einer historischen Einführung von Emanuel Rüff, einem Zeitzeugengespräch mit Otto-Ernst Holthaus und einer filmischen Collage von Dr. Sybille Krafft und Rüdiger Lorenz. Musikalisch gestaltet wird der Abend von der Musikschule Geretsried.

Eine Kooperationsveranstaltung des Historischen Vereins Wolfratshausen mit dem Verein “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald” sowie dem Museum und der Musikschule Geretsried
Eintritt frei, Spenden für den Erinnerungsort BADEHAUS erbeten!


 

Erinnerungsort BADEHAUS

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS – immer noch einen weiteren Besuch wert!
ÖFFNUNGSZEITEN: Fr: 9–16 Uhr und Sa + So: 13–17 Uhr
Öffentliche Führungen: Sa + So: 14 Uhr
Schulklassen, Gruppen und Sonderführungen nach Vereinbarung
EINTRITTSPREISE: Erwachsene: 5 € Ermäßigt: 3 € Öffentliche Führungen: kostenlos, Spenden willkommen! Gruppenführungen: 50 € Weiteres im Flyer

 


 

Sonderausstellung “WASSER” im Erinnerungsort BADEHAUS – 7.4.–26.6.19

Sonderausstellung WASSER

 

Gewässer sind Lebensadern der Natur. Flüsse und Auen gehören zu den artenreichsten Naturräumen Europas. Doch nur acht Prozent der deutschen Flüsse und Seen sind in einem ökologisch guten Zustand.

 

Sonderausstellung WASSER Werke von Antje Bultmann

 

Erinnerungsort BADEHAUS, Dr. Sybille Krafft, Jonathan Coenen, Antje Bultmann, Sigrid Bender

 

In Kooperation mit dem Erinnerungsort BADEHAUS zeigt die Ortsgruppe Wolfratshausen des Bund Naturschutz Fotos der in Wolfratshausen lebenden Autorin und Künstlerin Antje Bultmann. Ihr Anliegen: Mit faszinierenden Fotografien von Wasseroberflächen den Betrachter zu inspirieren, Wasser neu wahrzunehmen, und zu erleben, wie kostbar und rätselhaft das nasse Element ist, ohne das es kein Leben gibt.

 

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des BADEHAUSES besichtigt werden. Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintrittspreis der Dauerausstellung enthalten.
 
 

Im Bild: Dr. Sybille Krafft und Jonathan Coenen (Erinnerungsort BADEHAUS), Antje Bultmann (Künstlerin) und Sigrid Bender (Bund Naturschutz). Eine nette Ergänzung mit Menschen, nicht nur Wasser.
 
 
 
 


 

Mo, 15.4.19 – BR-Abendschau – ab 17.30 Uhr, ca. Minute 22.40
Das Bayerische Fernsehen war zu Gast im Erinnerungsort BADEHAUS, um einen Beitrag über die aktuelle Sonderausstellung “Wasser” zu drehen.

Erinnerungsort BADEHAUS, Anja Bultmann BR-InterviewDas Team der Abendschau nahm im BADEHAUS die Fotografien der Wolfratshauser Künstlerin und Autorin Antje Bultmann auf und begleitete die Fotografin an den Isar-Loisach-Kanal, um sie bei der Arbeit zu beobachten. Reporterin Nina Rieger und Kameramann Peter Maszlen zeigten sich sehr beeindruckt von den ausdrucksstarken Bildern: “Mich faszinieren die ungewöhnlichen Perspektiven, Farben und Formen in den Werken von Antje Bultmann”, schwärmte die BR-Reporterin. Begleitet wurde das Team von Dr. Sigrid Bender, die als Vorsitzende der Wolfratshauser Ortsgruppe des Bundes Naturschutz die Ausstellung gemeinsam mit dem Erinnerungsort BADEHAUS organisiert hatte.

PRESSE
17.4.19 – Isarkurier
Bund Naturschutz: Foto-Ausstellung “Wasser” der Wolfratshauser Künstlerin Antje Bultmann
“Das Wasser hat mich gerufen”


 

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS
– ein Film von Askan von Schirnding

   

 
BfuerB, Baustelle Faulhaberstraße Mai–Juli 2019

Zugang zum Erinnerungsort BADEHAUS am Kolpingplatz für Pkw leider vorübergehend erschwert!

Wann: vom 13. Mai bis etwa Ende Juli 2019

Wo: Faulhaberstraße, Waldrams Hauptverkehrsachse

Warum: Sperrung eines Abschnitts von etwa 260 Metern aufgrund notwendiger Sanierungsarbeiten

BfürB, Waldram, Faulhaberstraße-Umleitung

Umweg: über Föhrenwaldstraße, Stegerwaldstraße, Kardinal-Wendel-Straße, Korbinianstraße und Rupertstraße. Achtung: Diese führt als zweite Querstraße scharf nach links weiter zum Kolpingplatz!

Zu Fuß ist der Erinnerungsort BADEHAUS weiterhin über die Faulhaberstraße erreichbar.

Parkplatz-Situation: schwierig
Bitte benutzen Sie, insbesondere bei Veranstaltungen im Erinnerungsort BADEHAUS, die öffentlichen Verkehrsmittel (etwa die Buslinien 301, 370, 376, 378 und 379), da am Kolpingplatz nur eine begrenzte Anzahl von Parkflächen zur Verfügung steht und sich die Parkplatz-Situation im Umfeld des BADEHAUSES während der Sanierungsmaßnahmen wohl noch verschlimmern wird. – WS – Stand 19.4.19


 

Der Wolfratshauser Ortsteil Waldram . . .
. . . hat eine besondere Geschichte. 1939 wurde hier eine nationalsozialistische Mustersiedlung gebaut, die während des Zweiten Weltkriegs als Lager für Rüstungsarbeiter der nahe gelegenen Munitionsfabriken diente. Bis zu 5000 Männer und Frauen aus 16 Ländern lebten in diesem Lager Föhrenwald. Weiterlesen . . .

Das BADEHAUS im Wandel Waldram und seine Nachbarn
 
BfürB, Fotoshow: "Das BADEHAUS im Wandel" BR-Film "Waldram und seine Nachbarn", 28.10.18
Fotoshow von Wolfgang Saal auf YouTube
Kurzfassung: 4.27 min
Langversion: 15.08 min
BR-Mediathek: Unter unserem Himmel
Damals im Isartal – Waldram und seine Nachbarn
Film von Dr. Sybille Krafft – 28.10.18 – 43 min