≡ Menu

Förderer Verein Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.


 

Eine Ausstellung des Hauses des Deutschen Ostens in Kooperation mit dem Erinnerungsort BADEHAUS über Flucht, Vertreibung und Deportation der Deutschen aus dem östlichen Europa.

Erinnerungsort BADEHAUS

Der Teddybär aus dem Rucksack eines kleinen Brünner Mädchens, der Blechteller aus dem Lager in Ungarn, die Truhe aus Karlsbad mit dem doppelten Boden, die Schlüssel vom “Zuhause” in Oberschlesien, die ersten Ausweisdokumente – diese und viele andere Gegenstände der Ausstellung erinnern bis heute an die alte Heimat, an Flucht, Vertreibung, Deportation, Lager, an die Aussiedlung oder die Ankunft “im Westen”. Sie haben ihren hohen ideellen Wert für ihre Besitzer nie verloren.
Die Ausstellung im Erinnerungsort BADEHAUS erzählt anhand des Fluchtgepäcks von Waldramer Familien beispielhaft von persönlichen Schicksalen, wie sie bis heute von Krieg, Gewalt und Verfolgung bedrohte Menschen auf der ganzen Welt erleben müssen.

PRESSE

  • 22.7.19 – sueddeutsche.de/Wolfratshausen – Barbara Szymanski
    Die Schlüssel zur Heimat
    Im Waldramer Erinnerungsort wird die Ausstellung “Mitgenommen” eröffnet. Ehemals Vertriebene stellen Exponate aus ihrem Fluchtgepäck zur Verfügung.
  • 3.6.19 – sueddeutsche.de/Wolfratshausen – Felicitas Amler
    Aus dem Fluchtgepäck
    Das Badehaus bereitet eine Ausstellung “Mitgenommen – Heimat in Dingen” vor und ruft Waldramer zu Leihgaben auf
  • 3.6.19 – merkur.de/Wolfratshausen – Franziska Konrad
    Das zeigt die kommende Sonderausstellung im Waldramer Badehaus
    Viel war es nicht, was Heimatvertriebene auf ihrer Flucht mitnehmen konnten. Eine Sonderausstellung im Badehaus gibt einen Einblick in ihr Hab und Gut.

 

19.7.19 – Lions Club München-Isartal: Besuch des Badehauses Waldram

Erinnerungsort BADEHAUS

Der Lions Club München–Isartal bot seinen Mitgliedern, die den “Erinnerungsort Badehaus Waldram” bisher noch nicht besuchen konnten, eine Führung an. Frau Dr. Sybille Krafft hat die wechselvolle Geschichte des Lagers Föhrenwald anhand von Fotos, Dokumenten und Zeitzeugeninterviews in den einzelnen Medienstationen mit umfangreichem Hintergrundwissen dargestellt. Die Teilnehmer waren tief beeindruckt von der Ausstellung. Präsident Reinhard Heppner sagte Frau Dr. Sybille Krafft 500 € als Spende des Clubs zu.
Text: © Reinhard Heppner, Pressebeauftragter des Lions Club München-Isartal


 

12.6.19 – Das BADEHAUS wird bayernweit auf der LEADER-Plattform präsentiert!

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto “Bürger gestalten ihre Heimat”.
LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l’économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.
Für die Förderperiode 2014–2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung.

© Text: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
LAG-Management Bad Tölz-Wolfratshausen / Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen


 

Erinnerungsort BADEHAUS

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS – immer noch einen weiteren Besuch wert!
ÖFFNUNGSZEITEN: Fr: 9–16 Uhr und Sa + So: 13–17 Uhr
Öffentliche Führungen: Sa + So: 14 Uhr
Schulklassen, Gruppen und Sonderführungen nach Vereinbarung
EINTRITTSPREISE: Erwachsene: 5 € Ermäßigt: 3 € Öffentliche Führungen: kostenlos, Spenden willkommen! Gruppenführungen: 50 € Weiteres im Flyer

 


 

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS
– ein Film von Askan von Schirnding

 


 
Der Wolfratshauser Ortsteil Waldram . . .
. . . hat eine besondere Geschichte. 1939 wurde hier eine nationalsozialistische Mustersiedlung gebaut, die während des Zweiten Weltkriegs als Lager für Rüstungsarbeiter der nahe gelegenen Munitionsfabriken diente. Bis zu 5000 Männer und Frauen aus 16 Ländern lebten in diesem Lager Föhrenwald. Weiterlesen . . .

Das BADEHAUS im Wandel Waldram und seine Nachbarn
 
BfürB, Fotoshow: "Das BADEHAUS im Wandel" BR-Film "Waldram und seine Nachbarn", 28.10.18
Fotoshow von Wolfgang Saal auf YouTube
Kurzfassung: 4.27 min
Langversion: 15.08 min
BR-Mediathek: Unter unserem Himmel
Damals im Isartal – Waldram und seine Nachbarn
Film von Dr. Sybille Krafft – 28.10.18 – 43 min