≡ Menu

Willkommen!

12.6.19 – Das BADEHAUS wird bayernweit auf der LEADER-Plattform präsentiert!

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto “Bürger gestalten ihre Heimat”.
LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l’économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.
Für die Förderperiode 2014–2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung.

© Text: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
LAG-Management Bad Tölz-Wolfratshausen / Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen


 

"Mitgenommen – Heimat in Dingen"
 
Aus dem Fluchtgepäck
Das Badehaus bereitet eine Ausstellung “Mitgenommen – Heimat in Dingen” vor und ruft Waldramer zu Leihgaben auf.
3.6.19 – sueddeutsche.de/Wolfratshausen – Felicitas Amler

Das zeigt die kommende Sonderausstellung im Waldramer Badehaus
Viel war es nicht, was Heimatvertriebene auf ihrer Flucht mitnehmen konnten. Eine Sonderausstellung im Badehaus gibt einen Einblick in ihr Hab und Gut.
3.6.19 – merkur.de/Wolfratshausen – Franziska Konrad

 
 
 


 

21.5.19 – Besuch im Erinnerungsort BADEHAUS:
Europaabgeordnete Prof. Dr. Angelika Niebler,
Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan
und Landtagsabgeordneter Martin Bachhuber

BfürB, Gästebucheintrag Niebler, Radwan, Bachhuber 21.5.19

Frau Prof. Dr. Niebler sagte zu, unsere Ausstellung Die Kinder vom Lager Föhrenwald
im nächsten Jahr in das EU-Parlament in Straßburg zu holen. Darüber freuen wir uns sehr!

BfürB, Besuch Niebler, Radwan, Bachhuber 21.5.19

Begrüßung der Gäste durch Paul Brauner Weitere Fotos von Justine Bittner

PRESSE
24.5.19 – merkur.de/Wolfratshausen – Sabine Hermsdorf-Hiss
Hoher Besuch im Badehaus
Die Europaabgeordnete Angelika Niebler besuchte kürzlich das Waldramer Badehaus. Die Politikerin zeigte sich schwer beeindruckt – und gab der Gedenkstätte ein Versprechen.


 

Erinnerungsort BADEHAUS

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS – immer noch einen weiteren Besuch wert!
ÖFFNUNGSZEITEN: Fr: 9–16 Uhr und Sa + So: 13–17 Uhr
Öffentliche Führungen: Sa + So: 14 Uhr
Schulklassen, Gruppen und Sonderführungen nach Vereinbarung
EINTRITTSPREISE: Erwachsene: 5 € Ermäßigt: 3 € Öffentliche Führungen: kostenlos, Spenden willkommen! Gruppenführungen: 50 € Weiteres im Flyer

 

   
Wegen Bauarbeiten in Waldram bitte der Umleitung folgen. Mehr Informationen
 
 

 


 

Sonderausstellung “WASSER” im Erinnerungsort BADEHAUS – 7.4.–26.6.19

Sonderausstellung WASSER

 

Gewässer sind Lebensadern der Natur. Flüsse und Auen gehören zu den artenreichsten Naturräumen Europas. Doch nur acht Prozent der deutschen Flüsse und Seen sind in einem ökologisch guten Zustand.

 

Sonderausstellung WASSER Werke von Antje Bultmann

 

Erinnerungsort BADEHAUS, Dr. Sybille Krafft, Jonathan Coenen, Antje Bultmann, Sigrid Bender

 

In Kooperation mit dem Erinnerungsort BADEHAUS zeigt die Ortsgruppe Wolfratshausen des Bund Naturschutz Fotos der in Wolfratshausen lebenden Autorin und Künstlerin Antje Bultmann. Ihr Anliegen: Mit faszinierenden Fotografien von Wasseroberflächen den Betrachter zu inspirieren, Wasser neu wahrzunehmen, und zu erleben, wie kostbar und rätselhaft das nasse Element ist, ohne das es kein Leben gibt.

 

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des BADEHAUSES besichtigt werden. Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintrittspreis der Dauerausstellung enthalten.
 
 

Im Bild: Dr. Sybille Krafft und Jonathan Coenen (Erinnerungsort BADEHAUS), Antje Bultmann (Künstlerin) und Sigrid Bender (Bund Naturschutz). Eine nette Ergänzung mit Menschen, nicht nur Wasser.
 
 
 
 


 

Mo, 15.4.19 – BR-Abendschau – ab 17.30 Uhr, ca. Minute 22.40
Das Bayerische Fernsehen war zu Gast im Erinnerungsort BADEHAUS, um einen Beitrag über die aktuelle Sonderausstellung “Wasser” zu drehen.

Erinnerungsort BADEHAUS, Anja Bultmann BR-InterviewDas Team der Abendschau nahm im BADEHAUS die Fotografien der Wolfratshauser Künstlerin und Autorin Antje Bultmann auf und begleitete die Fotografin an den Isar-Loisach-Kanal, um sie bei der Arbeit zu beobachten. Reporterin Nina Rieger und Kameramann Peter Maszlen zeigten sich sehr beeindruckt von den ausdrucksstarken Bildern: “Mich faszinieren die ungewöhnlichen Perspektiven, Farben und Formen in den Werken von Antje Bultmann”, schwärmte die BR-Reporterin. Begleitet wurde das Team von Dr. Sigrid Bender, die als Vorsitzende der Wolfratshauser Ortsgruppe des Bundes Naturschutz die Ausstellung gemeinsam mit dem Erinnerungsort BADEHAUS organisiert hatte.

PRESSE
17.4.19 – Isarkurier
Bund Naturschutz: Foto-Ausstellung “Wasser” der Wolfratshauser Künstlerin Antje Bultmann
“Das Wasser hat mich gerufen”


 

Der ERINNERUNGSORT BADEHAUS
– ein Film von Askan von Schirnding

   

 


 

Der Wolfratshauser Ortsteil Waldram . . .
. . . hat eine besondere Geschichte. 1939 wurde hier eine nationalsozialistische Mustersiedlung gebaut, die während des Zweiten Weltkriegs als Lager für Rüstungsarbeiter der nahe gelegenen Munitionsfabriken diente. Bis zu 5000 Männer und Frauen aus 16 Ländern lebten in diesem Lager Föhrenwald. Weiterlesen . . .

Das BADEHAUS im Wandel Waldram und seine Nachbarn
 
BfürB, Fotoshow: "Das BADEHAUS im Wandel" BR-Film "Waldram und seine Nachbarn", 28.10.18
Fotoshow von Wolfgang Saal auf YouTube
Kurzfassung: 4.27 min
Langversion: 15.08 min
BR-Mediathek: Unter unserem Himmel
Damals im Isartal – Waldram und seine Nachbarn
Film von Dr. Sybille Krafft – 28.10.18 – 43 min